Freitag, 21. August 2015

Von Fernweh, Haiabwehrstöcken und der ganz großen Liebe - mein neuer Roman ist da!


Kennt ihr das auch? Dieses Fernweh, das einen zu den unmöglichsten Zeiten packt, und dann will man nichts wie raus, alles hinter sich lassen, nur weg?
Genau so geht es Claudia. Beruf und Geld sind ihr nicht wirklich wichtig. Und die Sache mit dem Kinderkriegen hat Zeit. Schließlich ist sie mit achtundzwanzig noch blutjung – meint sie. Erwachsen werden kann sie auch später. Das Dasein genießen, es nehmen, wie es kommt, und sich auf ausgedehnten Reisen in exotische Länder selbst verwirklichen. So lautet ihre Devise.
Eigentlich ein perfektes Leben. Eigentlich…
Gerade plant sie einen längeren Trip nach Australien. Dort will sie den Uluru besteigen – die dummen Touristen nennen ihn Ayers Rock – und mit einer profunden Erkenntnis über ihre Existenz zurückkehren. Denn was bei den Aborigines funktioniert, muss doch auch bei ihr klappen.
Julius, ihr aktueller Freund, soll mitkommen. Julius ist Künstler, er koloriert Fotos, und sieht das Leben ähnlich wie sie. Dumm nur, dass sie ihn nicht wirklich liebt. Aber die ganz große Liebe, gibt es die wirklich? Claudia hat da so ihre Zweifel.
Eine Woche vor ihrem Abflug nach Melbourne erhält Claudia einen Anruf: Ihre Schwester bittet sie um Hilfe. Claudia soll für wenige Tage auf ihre Nichten und Neffen aufpassen.

Claudia, die Großstadtfrau, macht sich sofort auf den Weg in die ländliche Idylle. Dort trifft sie auf drei Kinder und einen riesigen Hund, die sie gehörig auf Trab und an den Rand eines Nervenzusammenbruchs bringen. Chaos pur. Zu allem Überfluss begegnet ihr auch noch dieser Landtierarzt Florian – gutaussehend und überaus sympathisch, jedoch bereits vergeben.
Und ihre Welt gerät vollends aus den Fugen. Aber hallo!
Und was der Haiabwehrstock in der romantischen Komödie für eine Rolle spielt, müsst ihr schon selbst herausfinden.

Ich wünsche euch viel Spaß mit Claudias Geschichte!


Alles Liebe

Roxann


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen