Freitag, 1. Februar 2013

Pseudonyme, Pseudonyme

„Autoren und ihre Pseudonyme. Schlimm ist das.... Ich habe gerade in einer Leserunde gesehen, dass hinter dem Buch "Last days on Earth" Susanne Gerdom steckt. Da wäre ich nie drauf gekommen. “ – schreibt Mandy von Mandys Bücherecke auf FB.

Tatsächlich treten Autoren öfter unter mehreren Pseudonymen auf - abhängig vom jeweiligen Genre, in dem sie gerade schreiben. Dies wird häufig damit begründet, dass die Leserschaft dadurch die bevorzugte Sparte eindeutiger und schneller identifizieren kann.

Ich persönlich finde es spannender, wenn ich weiß, welcher Autor hinter welchem Buch steckt. Es ist doch interessant zu beobachten, wie der Autor mit genretypischen Merkmalen und Strukturen umgeht – ob er sie strikt übernimmt ,oder aber mit ihnen spielt, oder sogar genrefremde Elemente einfließen lässt.

Je nach Lust und Laune greife ich zu ganz unterschiedlichen Romanen. Nur Urban Fantasy, nur Thriller, nur Liebesroman oder nur klassische Literatur fände ich auf Dauer zu langweilig. Anhand des Covers, des Titels und des Klappentextes weiß ich sehr schnell, in welchem Genre sich das jeweilige Buch bewegt.
Und wenn mir ein Autor gut gefällt, wenn ich weiß, dass er schreiben kann – warum sollte ich nicht auch einen Roman von ihm lesen, der einem anderen Genre zuzuordnen ist?
LG
Roxann




Kommentare:

  1. Auf der Autorenseite von Susanne Gerdom bei Amazon steht aber, dass sie auch unter den Pseudonymen Julian Frost und Frances G. Hill veröffentlicht hat...
    Tjo, ich weiß auch nicht so recht, was ich davon halten soll, wenn Autoren sowas machen. Einerseits kann ich's schon irgendwie nachvollziehen, dass man so manches einfach mal "wertfrei" veröffentlichen will. Andererseits läuft man sich damit doch ganz schnell wieder selber hinterher. Je nach dem, welcher Name sich grade erfolgreicher verkauft. Siehe Lara Adrian, die unter dem Namen Tina St. John Historienschmonzetten rausgehauen hat, die sie jetzt dann doch wieder mit Lara Adrian bewirbt... nun ja ;-)
    Also, bleib bei deinem Pseudonym Roxann Hill, dann wissen wir auf alle Fälle, dass alles, was du fabrizierst, ausgesprochen lesbar sein wird! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deine Menschenkenntnis ist echt gut - ich fühle mich durchschaut! :-) Aber das ist voll in Ordnung!
      Danke für deine ehrliche Meinung, die mir wirklich weiterhilft.
      VLG
      Roxann

      Löschen