Sonntag, 10. Februar 2013

Fünfter Werkstattbericht zur Lilith-Saga 3, oder: Minus fünf Grad - aber die Tastatur glüht

Heute schicke ich mal wieder ein kleines Lebenszeichen von mir - diesmal allerdings nicht von zuhause aus, sondern von der Ostsee, an der wir einen einwöchigen Urlaub verbringen.

Gestern Abend sind wir angekommen, nach einer trotz teilweise heftiger Schneefälle sehr angenehmen Fahrt. Und auch hier ist fast alles weiß.

Es ist einfach etwas ganz besonderes, wenn man über den Strand läuft, dick eingepackt und unter den Füßen knirscht gefrorener Sand. Wir haben ca. fünf Grad unter Null, aber an der See, bei Wind, sind das dann gefühlte minus 15 Grad. Mindestens! Da erstarrt einem dann leicht das Lachen im Gesicht...  :-) Ich kann mir gar nicht vorstellen, wie wir hier im vergangenen Sommer geschwommen sind.

(c) Roxann Hill
Natürlich habe ich nicht nur jede Menge dicker Wollpullis und Schals eingepackt, sondern auch mein gutes altes Laptop und damit auch Lilith, Asmodeo und Johannes. Gestern Abend war ich zu müde, aber heute geht's dann wieder richtig los. Ich werde mich neben den Kaminofen an den Couchtisch im Wohnzimmer setzten und schreiben, bis die Tastatur glüht.

Ich wünsche Euch allen eine wunderschöne Woche!

LG
Roxann

Kommentare:

  1. Möge die Seeluft dich inspirieren :o))
    Liebe Grüße an die Ostsee
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für deine lieben Wünsche und Grüße! :-))

    AntwortenLöschen